free site creator
UTC Ernstbrunn

Herzlich willkommen

Über uns

Wir sind ein Tennisverein, der im Herzen des Weinviertels beheimatet ist.


Der UTC Ernstbrunn wurde im Jahr 1983 gegründet und bietet seinen Mitgliedern 4 bestens präparierte Sandplätze in schöner Lage. (Anfahrt)

Der Nachwuchs ist uns sehr wichtig. Darum bieten wir für Jugendliche besonders preisgünstige Arrangements an.

Mit der Vollmitgliedschaft (Familienmitgliedschaft) ist es dem jeweiligen Mitglied möglich mit PartnerIn und Kindern bis zum 26. Lebensjahr für nur einen Mitgliedsbeitrag zu spielen.

Für Unentschlossene bieten wir gerne kostenlose Schnupperstunden an.

Unsere Plätze stehen, gegen eine geringe Gebühr auch Nichtmitgliedern zur Verfügung. Informationen über Vereinsturniere, Trainingsmöglichkeiten und weitere Aktivitäten des Clubs gibt es hier diesen Seiten und in den Informationskästen vor dem Clubhaus, bzw. dem Rathaus.

In den Sommermonaten findet jeden Montag und Mittwoch ab 17:00 Uhr (September und Oktober ab 16:00 Uhr) die Aktion HAPPY TENNIS statt.

Die anwesenden SpielerInnen werden zu Doppelpartien (Schwerpunkt Mixed-Doppel) eingeteilt. Der Grundgedanke dabei ist, SpielerInnen jeder Spielstärke zusammenzubringen und in lockerer Atmosphäre schöne Tennisstunden zu verbringen.

Unsere größten Bemühungen gelten der Nachwuchsförderung. Wir versuchen gemeinsam mit unserem Trainer Florian Schimmer Kindergruppen (6 – 10 Jahre und 10 – 14 Jahre) zu führen.

Auch Jugendlichen und Erwachsenen steht unser Trainer gerne zur Verfügung.

Kalender des UTC Ernstbrunn

Trainer

Trainer

Lebenslauf
Name: Florian Schimmer
Geburtsdatum: 20.07.1990
Derzeitige Tätigkeit: Student
Kontakt: trainer@utc-ernstbrunn.at / +43 676 96 11 431
Sprachen: Deutsch / Englisch / Französisch

Schulischer Werdegang
1996 – 2000: Volksschule I in Mistelbach an der Zaya (NÖ)
2000 – 2004: Hauptschule I in Mistelbach an der Zaya (NÖ)
2004 – 2008: Absolvierung des BORG (Bundes-/ Oberstufen-/ Realgymnasium) Mistelbach inklusive Maturaabschluss
2008 – 2009: Zivildienst in der Behindertenwerkstätte des Kolpinghaus Mistelbach
September/Oktober 2009: bestandene Aufnahmeprüfung des Sportstudiums an der Universität Wien und Beginn des Studiums

Tennisspezifischer Werdegang
Erste Tennisversuche im Alter von 5 Jahren.
Erster Einsatz in der NÖ TV-Meisterschaft im Sommer 2001.
Derzeitige Spielstärke befindet sich auf Landesliga B Niveau.
Erste Trainertätigkeit im Jahr 2008. Tätigkeit bisher überwiegend im Breitensport-Bereich.

Ausbildungen
(inkl. mehrmaliger Absolvierung und Auffrischung von Erste Hilfe Kursen)
2009: Lehramtsstudium des UF Bewegung und Sport & Geschichte an der Universität Wien
Ausbildung zum Tennis-Übungsleiter
2011: Ausbildung zum staatlich geprüften Tennis-Instruktor Ausbildung zum Ski-Begleitlehrer
2012: Absolvierung der Rettungsschwimmerausbildung
2013: Ausbildung zum staatlich geprüften Tennis-Lehrer
2013: Basiskurs für Flexotaping® - Myofasziales Taping
2014: Ausbildung zum Fitness- und Aerobictrainer
2014: Ausbildung zum gewerblichen Masseur
2015: Ausbildung zum Snowboard-Begleitlehrer

Anfahrt


Adresse:

Wienerstraße 1
2115 Ernstbrunn

Zufahrt zwischen Eisenbahngleisen und Hofer KG


Mit dem Auto:

Westautobahn A1: Abfahrt St.Christophen > Tulln > Stockerau - Abfahrt Ost, bei Ampel links in die Wienerstraße, nächste Ampel rechts in die Nikolaus-Heid-Straße, mündet in die Ernstbrunner Straße, rechts abbiegen, Richtung Ernstbrunn.

Südautobahn A2: Südosttangente A23 Richtung Prag, Abfahrt Korneuburg West - B6 Laaer Bundesstraße Richtung Ernstbrunn.


Mit dem Bus:

Fahrpläne unter http://www.vor.at

Von Richtung Wien kommend mit der Bahn bis Korneuburg, von dort mit dem Bus (VOR Linie 533) bis Ernstbrunn.

Von Richtung St.Pölten kommend mit der Bahn bis Stockerau, von dort mit dem Bus (Wieselbus Linie B Richtung Mistelbach) nach Ernstbrunn.


Mit dem Erlebniszug:

An Samstagen (teilweise auch Sonn- und Feiertagen) von Mai bis Oktober ist es möglich mit einem Erlebniszug nach Ernstbrunn zu fahren. Vom Bahnhof sind es nur wenige Gehminuten bis zum Tennisplatz. Weitere Informationen unter http://www.regiobahn.at